Sonntag, 7. Februar 2010

Weltpuschligkeitstag ...

- bloggosphärische Stilblüten

Beim Wandern durch die wunderbare Welt virtuellen Wahnsinns stieß ich auf Frau Fellmonsterchen und ihren aufopferungsvollen Kampf für mehr Flausch im Alltag.
Da scheine ich doch wahrhaftig über eine Schwester im Geiste gestolpert zu sein, die nicht nur, gleich mir, bekennende Flausch-Fetischistin, sondern auch frischgebackene Award-Inhaberin ist.
Ich nämlich bin seit vorgestern gleichfalls stolze Besitzerin eben dieser cup-cake-cuten Köstlichkeit, die ich der von mir sehr verehrten Lily verdanke! *stolzguck*

Nein, echt: Award is Award is a Wahnsinn - ich brüte schon die ganze Zeit nicht nur über der Frage, welcher Bloggerin (einem Mann brauch ich mit dem Ding wohl eher nicht zu kommen...) ich diesen quietschrosa Wanderpokal auf's Auge drücken kann, sondern auch über der damit verbundenen Aufgabe, zehn Dinge zu benennen, die mich glücklich machen (Nein, Schatz! Noch einmal deutlich und in aller Öffentlichkeit: ich will NICHT zehnmal immer nur das Eine - ein ganz klein wenig on top erwarte ich mir schon vom Leben! *bg*).

Aber zurück zum Wesentlichen: zum Weltpuscheligkeitstag!

Deshalb hier und heute ein Bild, das zwar schon über zehn Jahre alt, aber immer noch fester Bestandteil meiner Favoriten ist. Ich möchte betonen, dass ich - attestierte Kitschqueen hin oder her - SO natürlich selbst in den späten 90ern NICHT einfach so herumgelaufen bin (was bei der Jacke immer die Gefahr geborgen hätte, einem Hundefänger ins Netz zu geraten), das Outfit vielmehr als Hommage an die Spice Girls gedacht war, die ich - was mir heut' auch ein bissi peinlich ist - damals sehr gemocht habe.
Zigazig ha!!! :-))








Auch kamen mir aus diesem Anlaß meine Vintage-Retro-Yeti-Après-Ski-Stiefel in den Sinn, die ich auch sogleich gesucht und gefunden habe: Now - ain't THAT puschelig???

Die sind original roaring 70ties, aus Tibetziegenfell und leider von kreisrundem Haarausfall (nicht etwa Testosteron-, sondern entsetzlicherweise MOTTENbedingt! *kreisch*) befallen - was aber gar nicht wirklich auffällt.
Wer nun denkt, dass derlei Schuhwerk genau das Richtige für stundenlange Winterspaziergänge sei, irrt: Die eignen sich allenfalls für's dekorativ vor Skihütten herumlungern und Jagerlteeschlürfen. Schon nach kurzer Zeit verwandeln die sich nämlich in massive Eisklötze, die das Vorankommen zu einer reichlich unbeholfenen Angelegenheit machen... *seufz*



Und wo wir gerade bei unsäglichen Geschmacksverirrungen sind und mir ja bekanntlich NIX fies ist:

Diese Beauties, die zwar wohlig-warm und suuuper-gemütlich, aber eigentlich nicht ungeschützten Auges zu ertragen sind, habe ich mir weiland extra aus Neuseeland (gewachsenes Lammfell! Gibt - so rein puschenmäßig - nix besseres!) kommen lassen, weil die in ganz Europa nicht zu kriegen waren.
Doris Day würde sie mir gewiss von den Füßen reißen. Die stutenbissige Kuh! ;-))
Weil die so schwer zu kriegen sind, trage ich sie nur an hohen, kirchlichen Feiertagen... für die tägliche Fron habe ich die noch mal in himmelblau. Schon entsprechend abgeliebt - das Los aller Kuscheltiere. *grins*





Und eigentlich völlig off-topic, aber eben auch sooo waaay cuuute:
Der jüngste Geniestreich der Nagelfee!

Très Chic, was?? Alex ist natürlich mal wieder der Verzweifelung nahe und geht mit mir nur noch vor die Tür, wenn ich Handschuhe trage... :)=)
*strahlt wie Honigkuchenpferd*
















So. Das gilt es jetzt ja erstmal alles zu verarbeiten.
Meine 10 Reasons-to-be-Cheerful (und auch die nächste Glückliche, die sich zur Freude der Gemeinde öffentlich entblättern darf) stelle ich nächster Tage ein! :-)

.

Kommentare:

  1. Hey Du,
    Schön mal wieder was von Dir zu lesen - wurde auch langsam Zeit!!! *diearmevorderbrustverschränkt*
    Glückwunsch zum Award - verdient ist der auf jeden Fall!

    Ich bin übrigens auch damals ein "Fan" von den Spice Girls gewesen. Höre sie heute aber auch noch gerne "If you wannabe my lover, lalalalala"

    Und die Jacke sieht ja wohl echt mal total strange aus - Mutig, mutig :-D Aber geiles Photo!!!

    hihi - ich bin ja bekennender Rosa-Fan! (unverkennbar erkennbar an meinem bereits bildlich vorgestellten Karnevalskostüm...)

    hihi - Ich find so Nageldesign auch toll - is aber nicht mit meinen Nägeln.... Egal - ist dann halt günstiger :-D

    Meine Hausschuhe stehen Deinen nicht wirklich nach - sind vielleicht nicht extra importiert sondern vom Aldi - aber sind so geile Kuhteile *hihihi*

    Eigentlich ist es ja toll ne Frau zu sein - als Mann ist das glaub ich schon laaaaangweilig. Kein Rosa, kein Puschel und kein Glitzer. Laaaaaaame!!!!!!!

    Schönen Sonntag Abend noch :-)

    AntwortenLöschen
  2. egal wie oder wo, hauptsache Puschel. *humba-humba*

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin verzweifelt. Meinen schönen rosa Frosch mitsamt dem Plüschkragen hat keiner als Mädchenaccessoire gesehen- alle haben nur gesagt, dass man Augenkrebs kriegt, wenn man ihn ansieht *schmoll*
    Ich überleg grad, ob meine etwas uneleganten Beine vielleicht etwas graziler wirken, wenn ich in ein Paar Yeti-Dings investiere?
    Hm.
    Das puscheligste, was ich je als Hausschuhe hatte, waren gelbe Ottifanten. Graue kamen dann auch, aber die waren nicht so mädchenhaft.

    AntwortenLöschen
  4. Frohen Welttag der Puschligkeit!!!

    Sehr schöne Klamottentips :D

    AntwortenLöschen
  5. Die Yeti Boots sind hammergeil. Ich hab die gleichen in schneeweiß, aber nur, weil ich die noch nieeee anhatte.
    Tolles Foto mit der Plüschjacke. Wow, Baby!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Britta,
    da las ich eben was von Puscheligkeitsverbreitung nun auch hier und bin natürlich sofort hergestürmt. Epochal! Diese Stiefel sind ganz große Puscheligkeit. Und die wuschelroten Puschelpuschen erst mal. Das erinnert mich daran, dass ich mal meine knallroten Alienhausschuhe -- extrem puschelig -- bei mir würdigen muss. :-)
    Zum Award kann ich nur sagen, dass ich den ganz knallhartpuschelig auch an Männer verliehen habe. :-)
    Puscheligste Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  7. Hach Sissy! Ich WUSSTE, Du würdest mich verstehen! *lacht*
    Die Jacke - was auf dem Foto leider nicht so rüberkommt - ist eigentlich ein Bolero. Liebe ich immer noch sääähr - auch wenn ich mich damit nur noch selten vor die Tür traue! ;-))
    Rosa rocks! Und Männer haben, zumindest, was Mode angeht, echt nicht viel Spaß, die armen Kerle!

    @Ruediger: DU bist Schuld! *lacht* bei DIR habe ich ja von diesem wundervollen Feiertag erst Wind bekommen!

    @Lily: Mist, das mit dem Froschi... :-((
    Meine Katze hat mal auf wilder Flucht einen ägyptischen Schädel, der so ungefähr 5000 Jahre auf dem Scheitelbein hatte, vom Regal geräumt... der knallte zu allem Überfluß noch auf meine komische Vorderladerkanone und ging in 1000 Stücke... Mann, war ich pissed! Hab ihr aber verziehen - nach etwa 10 Jahren! ;-P
    Quatsch... sie konnte ja nix dafür... Seither suche ich eine Archäologiestudentin, die immer schon mal so ein Puzzle zusammensetzen wollte! ;-))

    @Weltwoweiss: Oh - danke schön! :))
    Haben Sie diesen P-Day mit Frau Fellmonsterchen zusammen ins Leben gerufen? Ich muss das alles noch mal genau nachrecherchieren! :))

    @Svenja: Oh - Du hast auch welche?? Aus den 70ern, oder neue?
    Die sind sooo schön... ich hab damals die anderen Mädels GLÜHEND um die Dinger beneidet, hab aber selbst natürlich keine gekriegt.
    Habe die dann bei Ebay entdeckt und MUSSTE die einfach haben, auch wenn man sie nur wenige Tage im Jahr anziehen kann...

    @Fellmonsterchen: Schwääär, solche Puschel-Puschen zu kriegen. In Syntetik-Plüsch wird man da schon eher fündig. Die nächsten nähe ich mir selber! :))

    Hmm... dann such ich mir aber so einen richtigen Macho-Blogger für die Awardverleihung. Soll sich dann ja auch lohnen! :)=)

    AntwortenLöschen
  8. Ach, und die Nagel-Deko ist richtig schön. Dezent und trotzdem.

    AntwortenLöschen
  9. Ja, oder? Während das Lebkuchenmännchen ja noch in die Kategorie "niedlich-kitschig" fiel, ist das jetzt schon fast edel.
    Die Nagelfee ist wirklich klasse, hat ihren Job richtig gelernt, braucht auch immer so um die zwei Stunden, weil sie schrecklich pingelig ist - und darum sehen die Nägel dann auch immer 4-5 Wochen super gepflegt aus!
    Bei diesen Ich-nagel-dich-kurz-mal-eben-Wohnzimmerstudios muß man nämlich alle zwei Wochen zum Nachfüllen, weil die das so quick & dirty erledigen.

    AntwortenLöschen
  10. kann lily nur zustimmen: dezent und trotzdem. eigentlich stehe ich nämlich üüberhaupt nicht auf so'n tüch ;). die spice-girl-hommage ist aber tatsächlich der oberhammer - respekt. und endlich hab' ich auch deine profilbeschreibung verstanden - meine güte, manchmal bin ich echt beschränkt ^^. sorry.

    AntwortenLöschen
  11. *lacht* Dieser Abkürzungs- und Schubladisierungswahn treibt schon seltsame Blüten... Keine Ahnung warum, Trans-Männer machen das jedenfalls eher nicht. Vielleicht, weil der "Verlauf" unauffälliger ist.
    Die Lebens- und damit Erlebniswelten sind genauso verschieden, wie sie es generell zwischen Männern und Frauen eben sind. So richtig fällt mir das eigentlich auch erst auf, seit ich mit einem Trans-Mann verheiratet bin.
    Unsere Kultur, unsere Sprache, ist sehr auf den klaren Geschlechtsdualismus zugeschnitten - sobald ein Mensch irgendwie aus diesen Schubladen purzelt, entsteht erheblicher Erklärungsbedarf.
    Die Zuni (nordamerikanischer Indianerstamm) hatten 17(!) Geschlechter! Da wär' gewiss für jeden was dabei gewesen... ;-)

    AntwortenLöschen
  12. 17 innerhalb der sprache oder für menschen? :) auf den wiki-seiten konnte ich dazu nix finden...

    AntwortenLöschen
  13. Tatsächlich 17 verschiedene Geschlechtstypisierungen - von He-männlich über 15 Zwischenstufen zu She-weiblich. Bei Wiki findet sich seltsamerweise nur ein wenig über Two-Spirits und Woman-Chiefs und so... Ich habe das aus einem ethnologischen Buch, dass ich vor Jahren las... an den Titel kann ich mich nicht mehr so recht erinnern, versuche aber, das herauszufinden...

    AntwortenLöschen
  14. danke, das finde ich total interessant! [aber nicht zu viel aufwand, ja? :)]

    AntwortenLöschen
  15. Uff... selbst das englische Wiki hat es nicht so konkret... ärgerlich - zumal ich das auch gern noch einmal nachgelesen hätte...
    Wie gesagt: fast 30 Jahre her...
    Aber vielleicht kriege ich ja die Frau zu fassen, die mir das Buch damals geliehen hat...

    AntwortenLöschen
  16. Wahnsinn. Ian Drury. Ich liebe ihn. Kam genau zum richtigen Zeitpunkt, nämlich jetzt. Kairos lässt grüßen. Danke dafür.

    AntwortenLöschen